Aktuelles

event-logo

Durch einen Fehler, bei dem es sich vermutlich um eine Zeitüberschreitung beim Verbindungsaufbau zu Twitter handelt, können die Tweets dieses Benutzers nicht angezeigt werden.

canoesprint2014-sponsors-988x90

Aktuelles

Neuer Rekord im Bereich Parakanu – steigende Anzahl der Teilnehmer bei den Europameisterschaften

88 Parakanuten aus 15 europäischen Ländern haben sich für die Kanurennsport Europameisterschaften in Brandenburg an der Havel vom 10. bis 13. Juli registriert. Diese dritte kontinentale Meisterschaft im Parakanu erwartet mehr Parakanuten als je zuvor. Wir werden vielleicht das ganze Programm der 12 Finalrennen am Samstag sehen. Sie werden alle vom Fernsehen übertragen.

Der "schnellste Parakanute der Welt", Weltmeister des letzten Jahres Tom Kierey aus Deutschland ist mit Sicherheit einer der Stars dieses Events. Er freut sich darauf, in diesem Jahr den Europameistertitel nach Hause zu fahren, da er im letzten Jahr bei seinem ersten Parakanu Wettkampf in Montemor -o- Velho hinter Julian Serban aus Rumänien auf Platz zwei kam.

Die prall gefüllte Tribüne in Brandenburg wird ihm die nötige Unterstützung geben und die Zuschauer möchten auch spannende Kämpfe in den Finalrennen sehen. Bei den Parakanu Rennen kann man sich niemals sicher sein, ob nicht ein neuer Athlet die erfahrenen Sportler schockt. Auch das Starten in einer anderen Kategorie ist möglich, so wie es der Österreicher Markus Mendy Swoboda beim Weltcup in Szeged machte und die V1 Klasse gewann, obwohl er normalerweise im K1 antritt und in dieser Kategorie viermal hintereinander Weltmeister geworden ist.

Die Regattastrecke in Brandenburg ist bekannt dafür, dass sie manchmal unruhiges Wasser aufweist, was eine spezielle Herausforderung für alle Athleten darstellt.

Die Europameisterschaften Im Parakanu finden zum 3. Mal statt und diese Disziplinen sind auch bei den Weltmeisterschaften present. In drei Startklassen (LTA, TA, A) treten die Athleten im K1 und V1 über die 200 m Distanz an.
Das erfolgreichste Team der letztjährigen Europameisterschaften in Portugal war Großbritannien, aber die Teams aus Polen, Russland, der Ukraine und auch aus Deutschland sind in diesem Jahr Medaillenanwärter.

 

Autor: Christel Schlisio

Flatwater - App

appstore-buttonandroidmarket-buttonwindowsstore-button

Partner des Sports

sport-dkv-logosport-eca-logosport-land-brandenburg-logosport-stadt-brandenburg-logosport-regattateam-logosport-bmi-logo

canoesprint2014-sponsors-400x955

Facebook

 

Instagram